Produkt-Highlight

Supel™ Carbon LC U/HPLC Säule

Poröser Graphitkohlenstoff (PGC) ist eine neuartige stationäre Phase, die dem Chromatographen neben der herkömmlichen Umkehrphasenchromatographie auf Silicabasis eine zusätzliche Option für die Trennung schwieriger, schlecht zurückgehaltener polarer Verbindungen bietet.

Die neueste Ergänzung des Supelco® HPLC-Portfolios, die Supel™ Carbon LC, basiert auf einem patentierten, synthetischen Verfahren zur Herstellung poröser graphitischer Kohlenstoffpartikel (PGC). Diese Säulentechnologie ermöglicht es Wissenschaftlern, Methoden zur Analyse polarer Verbindungen zu vereinfachen, indem sie den bekannten Reversed-Phase-Ansatz verwenden, ohne dass die mangelnde Reproduzierbarkeit aufgrund von schwierig zu kontrollierenden Methodenbedingungen Kopfzerbrechen verursacht.

 

Diese neue HPLC-Säule bietet deutliche Anwendungsvorteile gegenüber klassischer Kieselsäure:

  • Retention von sehr polaren Verbindungen, z. B. Pestiziden und Aminosäuren (ohne Notwendigkeit von HILIC-Bedingungen)
  • Temperaturstabilität bis zu 250 °C
  • pH-Stabilität (1-14)
  • Einzigartiger Retentionsmechanismus
  • Kompatibilität mit jedem Lösungsmittel
  • Einzigartige Formselektivität

 

Mit dieser neuen Säulentechnologie wurden bereits mehrere Anwendungen entwickelt:

  • Analyse von hochpolaren Pestiziden
  • Analyse von Paraquat und Diquat (Umwandlung einer bestehenden HILIC-Methode in eine PGC-Methode mit einem einfacheren Gradienten)
  • Trennung von Vitamin D2 und D3 Metaboliten und deren Epimeren

 

Zugehörige Themengebiete (2)

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren. Mehr Info