Story

Oracle Fettanalysator von IDF/ISO zur Prüfung nominiert

Der ORACLE Fettanalysator wurde vor kurzem von der International Dairy Federation/ISO Dairy Committee als neuer Arbeitsvorschlag angenommen, ohne dass ein einziges nationales Mitglied gegen die Technologie stimmte.

Der Ausschuss sah in der Technologie zur schnellen, universellen und kalibrationsfreien Fettmessung genügend Potential, sie als Methodenleitlinie zu übernehmen. CEM hofft, Ende 2021 oder Anfang 2022 eine vollständige Methodenzulassung mit einer ISO-Methodennummer zu erhalten.

Diese Methode gilt zuerst für alle Molkereiprodukte, um kurz nach Abschluss dieses Projekts auf alle Lebensmittel ausgeweitet zu werden. Diese mögliche Zulassung hilft allen Kunden, mit der globalen Anerkennung der ORACLE-Technologie eine universelle, sichere und umweltfreundliche Ersatzmethode für alle Referenz-Fettextraktionsmethoden zu zuwenden.

Die neueste Generation der NMR-Technologie ist eine extrem schnelle Methode und vor allem eine sichere Technik. Die NMR-Technologie benötigt keine toxischen und umweltbelastenden Lösungsmittel und keine vorherige Kalibration. Sie misst direkt den Fettgehalt aus den Proben. Auf dem ORACLE  ist mit Standard Referenzmaterialien/Standard-Referenzmethoden EINE universelle Kalibration werkseitig eingerichtet worden. Somit können ALLE anfallenden Proben (von der Wurst über Molkereiprodukte bis hin zu Fertigprodukten) direkt im ORACLE vermessen werden. Es gibt keine andere Schnellmethode zur Fettmessung auf dem Markt, die alle Proben ohne Kalibration zu vermessen mag und dazu noch Ergebnisse liefert, die auf den Referenzmethoden wie z.B. Weibull-Stoldt, Röse-Gottlieb oder Schmidt-Bondzynski-Ratzlaff, basieren. Im Gegensatz zu indirekten Methoden, welche nur den oberflächlichen Fettgehalt der Probe ermitteln, vermag die NMR-Technologie den gesamten Fettgehalt der Probe präzise zu bestimmen. Hierbei entfallen mögliche Einflüsse von Probeninhomogenitäten, Farbwechsel, Strukturänderungen, Viskositätsunterschieden oder Korngrößenverteilung, wie sie bei indirekten Messverfahren zu Verfälschungen des Ergebnisses führen können.

Probenarten:

  • Wurst
  • Fisch
  • Babynahrung
  • Tierfutter
  • Käse
  • Eiscreme
  • Sahne
  • Sauerrahm
  • Joghurt
  • Butter
  • Margarine
  • Geflügelfleisch
  • Schweinefleisch
  • Rindfleisch
  • Gewürze
  • Warme Proben wie Schmelzkäsezubereitungen
  • Angemischte inhomogenen Proben
  • Fettabscheider
  • Biomasse, Naturstoffe (Oliven…)
  • Frischteig, Blätterteig
  • Futtermittel
  • Snacks
  • Cracker und Kekse
  • Backwaren und Backzutaten
  • Cerealien, Getreide und Müsli
  • Schokolade
  • Bonbons
  • Roh-Kakao und Kakaobohnen
  • Nüsse und Marzipan
  • Vollmilchpulver
  • Stärke und Babynahrung
  • Eigelbpulver
  • Öle und Fette
  • Plant Based Materials (Soja, Reis, Hafer, Kokos, Mandeln)
  • Kaffeearten
  • Proben mit Lufteinschlüssen wie Kefir
  • Geschäumten Puddings
  • Komplexe Proben (Kartoffeltaschen mit Frischkäse, Frühlingsrollen, Pizza, Fertiggerichte)
  • und vieles mehr

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren. Mehr Info