Story

Luftbe- und Entfeuchtung für die Pharmaindustrie

Tabletten, Pillen, Ampullen, Salben, Cremes und Gels sollen heilen. Deshalb dürfen sie nicht durch Schmutz, Keime oder Sporen verunreinigt werden. Gleichzeitig benötigen die Rohmaterialien für Medikamente bestimmte Umgebungsbedingungen, um ihre Wirkung und Konsistenz zu behalten.

Luftentfeuchtung bei Tablettenpressen

Produktions- und Verarbeitungsprozesse in der Pharmaindustrie sind seit jeher mit besonderen Anforderungen verbunden: Das ist gilt auch für die Herstellung von Tabletten. Schon die Ausgangsstoffe benötigen konstante Umgebungsparameter, um ihre Wirksamkeit zu erhalten. Um schliesslich die Gefahr zu vermeiden, dass die Tabletten im Herstellungsprozess über die Luft durch Schmutzpartikel, Keime oder Sporen verunreinigt werden, ist eine relative Feuchte im Bereich von 35 – 50 Prozent bei Lufttemperaturen von 21 – 27 Grad Celsius optimal.

Was bei Reinräumen in Bezug auf die Luftfeuchte zu beachten ist

Ob Halbleiterproduktion, medizinische und pharmazeutische Forschung oder Nanotechnologie: In Reinräumen und Speziallabors ist die Gewährleistung einer dauerhaft konstanten Luftfeuchte eine notwendige Bedingung für die Einhaltung hoher und höchster Prozessstandards. Das dafür verwendete Wasser muss dabei unbedingt frei von Mineralien und anderen Partikeln sein.

Qualität von Condair für die Pharmaindustrie

Unsere maßgeschneiderten Systeme bieten professionelle Lösungen zur Luftbe- und Entfeuchtung für jede Raumgröße und -beschaffenheit. Weil eine fachgerechte Planung die Basis für Funktionqualität und Energie-Effizienz ist, sind wir Ihnen gerne bereits in der Planungsphase behilflich.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren. Mehr Info