Story

C. Gerhardt - im Dienste der Laborindustrie seit 1846

Wir arbeiten für Bereiche, die eine hohe Anforderung an Präzision und Zuverlässigkeit stellen und für die dauerhafte Partnerschaft, Flexibilität und kontinuierliche Serviceorientierung unabdingbare Voraussetzungen sind. Dafür stehen wir seit 1846.

Das alltägliche Besondere

Wir leben jeden Tag die spannende Verbindung zwischen scheinbaren Gegensätzen und finden das ganz normal. Als junges Traditionsunternehmen bauen wir auf langjähriges Wissen und entwickeln mit Frische und Dynamik. Wir verstehen uns als Hightech-Manufaktur und verbinden aktuellste Technologien mit handwerklichem Können. Unsere Produkte sind "made in Germany" und basieren auf den Erfahrungen aus der weltweiten Anwendung. Als international ausgerichtetes Unternehmen übernehmen wir auch in unserer Region Verantwortung.

Das familiäre Weltunternehmen

C. Gerhardt ist seit fünf Generationen in Familienbesitz. Unser Ziel: langfristig Bestehen und Wachsen. Das verändert die Perspektive gründlich. Unsere Verantwortung ist zukunftsorientiert. Unsere Kunden sind uns wichtig und wertvoll, wie ein Teil der Familie. Durch unsere Prozessbegleitung und Serviceangebote erreichen sie kontinuierlich zuverlässige Analyseergebnisse. Man spürt die gemeinsame Identität, die gemeinsamen Werte und die gemeinsame Weltoffenheit in unserem Unternehmen - von der Verwaltung über die Forschung und Produktion bis in die Führungsetage.

Ideenschmiede

Wir blicken über den Tellerrand und denken übergreifend. Immer wieder setzen wir sinnvolle Technologien aus anderen Bereichen ein. Etliche unserer Entwicklungen sind bspw. in Zusammenarbeit mit der Bonner Universität entstanden. So profitieren wir von aktuellstem Wissen und Erfahrungen benachbarter Disziplinen. Viele der Aufgabenstellungen kommen von unseren Kunden. In unseren Labors testen und optimieren wir, bis die Ergebnisse konstant richtig sind. So entwickeln wir neue Analysegeräte und passen bestehende an neue Aufgabenstellungen an.

Prozessbegleiter

Uns ist wichtig, dass die Analysen vor Ort funktionieren und präzise Ergebnisse erzeugen. Dafür engagieren wir uns im gesamten Prozess der Zusammenarbeit. Das beginnt bei der umfassenden Beratung und Projektierung und geht weit über die Installation, den Testbetrieb und die Anwenderschulung hinaus. Unser Servicekonzept beinhaltet ein Maximum an Unterstützung. Auch und gerade, wenn es mal klemmt. Damit unsere Kunden langfristig unsere Kunden bleiben. Und damit wir kontinuierlich von unseren Kunden lernen. So sind dauerhaft exzellente Ergebnisse möglich.

Zukunftspotential

Wir sind mit den Erfahrungen aus der Vergangenheit und mit der Stärke aus unserer aktuellen Marktposition auf dem Weg in eine vielversprechende Zukunft. Mit den richtigen Menschen lässt es sich einfach leichter erfolgreich sein. Wir vertrauen unseren Partnern und sichern ein reibungsloses Arbeiten. Unsere Mitarbeiter geben jeden Tag ihr Bestes und tragen wesentlich zum Erfolg von C. Gerhardt bei. Damit das so bleibt, ist es unsere Aufgabe, sie weiterzubilden und zu motivieren. Als Team können wir unsere Position ausbauen und auf Veränderungen reagieren. Das macht uns stark.

Technik trifft Natur und Kunst

Wir engagieren uns im Natur- und Vogelschutz, fördern junge Künstler und arbeiten mit in der Region Bonn. Unser Unternehmen ist hier fest verwurzelt. Das Siebengebirge, Deutschlands ältestes Naturschutzgebiet, erhebt sich hinter unserem Firmensitz in Königswinter. August Macke, einer der bekanntesten deutschen Expressionisten, heiratete 1909 in die Familie Gerhardt ein. Seine Nachkommen leiten heute das Unternehmen. Dieses Erbe hat uns geprägt. Die Energie und die positiven Auswirkungen aus diesen Projekten fließen in den Unternehmensalltag ein.

Zeitlich betrachtet

C. Gerhardt ist eng mit der Region Bonn verbunden, sie ist Schauplatz unserer Geschichte. Einige Meilensteine haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

1846: Gründung als "Marquart's Lager chemischer Utensilien".

1872: Übernahme des Unternehmens durch Carl Gerhardt und Kauf der Firmenimmobilie Bornheimerstraße 100 in Bonn.

1884: Erste Kjeldahl-Einheit - von Gerhardt entwickelt.

1910: Umbenennung in "C. Gerhardt, Fabrik und Lager chemischer Apparate".

1939: Stillstand des Geschäfts aufgrund des 2. Weltkriegs. Die Gebäude in Bonn bleiben wie durch ein Wunder unversehrt.

1945: Wird die Arbeit wiederaufgenommen. Viele Lagerbestände werden Krankenhäusern zur Verfügung gestellt.

1960: Übernahme der Firma durch Dr. Wolfgang Macke - Sohn des expressionistischen Malers August Macke.

1975: Dr. Til Macke übernimmt das Unternehmen in der nächsten Generation und führt es erfolgreich ins nächste Jahrtausend.

1976: Verkauf des Handelsgeschäfts und Konzentration auf den Gerätebau mit Bau der ersten VAPODEST, der bis heute erfolgreichen Wasserdampf-Destillationsgerätereihe.

1987: Gründung der Tochtergesellschaft Gerhardt UK.

1992: Gründung der Tochtergesellschaft Gerhardt France.

2003: Umzug des Unternehmens aus den Traditionsräumen in Bonn nach Königswinter-Oberdollendorf.

2004: Übernahme aller geschäftsführenden Tätigkeiten durch Jan und Tom Macke.

2009: Übergang des Unternehmens von Dr. Til Macke auf seine Söhne Jan und Tom Macke.

2010: Fertigstellung des weltweit ersten Hydrolyse-Vollautomaten HYDROTHERM.

2011: Gründung mehrerer internationaler CG-Tochtergesellschaften in Asien.

2015: Release der neuen und weltweit besten Wasserdampfdestillationssysteme VAPODEST.

2018: Beginn des großen Erweiterungsbaus in Königswinter (Bezug im Mai 2020).

 

 

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren. Mehr Info