ILMAC

Donnerstag, 5. Oktober 2017

«Challenges in Life Sciences»

Life Sciences bringen der Gesellschaft Hoffnung und Fortschritt. Das Handbuch zur vierten industriellen Revolution (Handbook on the Fourth Industrial Revolution – 2017) des World Economic Forum beschreibt die tief greifenden Veränderungen, mit denen sich Unternehmen aufgrund neuer Technologien im Bereich der Life Sciences auseinandersetzen müssen, und die kaskadierenden Auswirkungen auf die globale Risikolandschaft, die durch diese Veränderungen verursacht werden können. Der Wandel bei Technologien und Prozessen im Bereich der Life Sciences vertieft und beschleunigt sich, und da wir uns der verzögerten gesellschaftlichen, politischen und sogar geopolitischen Auswirkungen früherer Innovationswellen zunehmend bewusst werden, wird das Verhältnis zwischen technologischen Risiken und Vorteilen für diesen Markt insgesamt optimistisch beurteilt.

In der Folge sehen sich Unternehmen, die Forschung und akademische Institutionen im Bereich der Life Sciences auf verschiedenen technologischen, wissenschaftlichen, industriellen und marktspezifischen Gebieten äusserst komplexen Herausforderungen gegenüber. Nur durch ein wettbewerbsintensives, leistungsstarkes, innovatives und kollaboratives Ökosystem wird der Wandel in dieser Branche zu einem grösstmöglichen Nutzen für Mensch und Gesellschaft führen.

Am 5. Oktober wird die ILMAC LAUSANNE in Zusammenarbeit mit BioAlps, dem Life-Sciences-Cluster der Westschweiz, und der Fondation Inartis in zwei Gesprächsrunden mit je vier Referaten einige der Herausforderungen behandeln, die auf dem Weg zu einer besseren Branchen-Governance zu bewältigen sind.

Die Vormittagssitzung befasst sich mit technologischen und industriellen Herausforderungen und Lösungen:

  1. Einwegproduktion
  2. Engineering-Lösungen für personalisierte Medizin
  3. Prozessanalyse
  4. Neue Technologien und Produktionsprozesse im Bereich der Life Sciences

Die Nachmittagssitzung beschäftigt sich mit einigen geschäfts- und marktspezifischen Herausforderungen und Lösungen: 

  1. Probleme bei geistigem Eigentum im Bereich der Life Sciences
  2. Regulatorisches und Rückerstattung
  3. Vermarktung innovativer Medizintechnikprodukte
  4. Expansion ins Ausland: Herausforderungen für Life-Sciences-Branchen

Spezialisten und Experten von Life-Sciences-Unternehmen aus der Westschweiz werden faktenbasiert über Schlüsselthemen referieren.

/-/media/ilmac/Lausanne/Images/Banner/live/desktop/Halfsize_banner_desktop.jpg?mh=4092&mw=4092
/-/media/ilmac/Lausanne/Images/Banner/live/mobile/Halfsize_banner_mobile.jpg?mh=4092&mw=4092